Wordpress Themes

November 2010


some serious shopping

Eintrag vom 13.11.2010
Thema: Allgemeines

Gestern sind wir fürs Wochenende nach Dublin geflogen, einerseits um mal wieder richtig einkaufen zu gehen, andererseits um einfach Dublin wiederzusehen. Es heißt zwar,  in Irland sei derzeit alles schlecht und gehe den Bach runter. Aber das stimmt nicht. Am Flughafen gab es gleich die erste Sensation: Man kann bei Dublin Bus jetzt echt Tickets im Vorfeld am Automaten kaufen und sogar mit Scheinen bezahlen. Wir hatten daber unsere 2,20 Euro schon abgezählt in Münzen dabei. Old School!

Einquartiert haben wir uns dann im WestIn an der Ecke Westmoreland St / College St. Sehr nettes Hotel, auch wenn das Zimmer etwas klein war. Auf der Westmoreland St. gab es dann doch eine negative Überraschung. Cassidy’s Bar – unser „local pub“, hat geschlossen. So geht es derzeit vielen Pubs in der Innenstadt von Dublin, erzählte mir später Brian. Aber am Freitag gab es nicht mehr so viel Action. Wir gönnten uns noch gute Hamburger bei Gourmet Burger Kitchen in Temple Bar.

Den Samstag morgen gab es erstmal ein richtige irisches Frühstück, endlich wieder Baked Beans und richtig guten Tee. Dann ging es los mit dem Einkaufen. In Deutschland bekommen wir, die wir ja nun nicht die größten sind, einfach nicht die passenden Klamotten und Einkaufen ist da sehr anstrengend. In Dublin bekommt man entlang der O’Connell St und der Abbey St aber schnell viele für unsere Größe passende Klamotten zu sehen. Und im Penneys kann man aufgrund der  Preise auch einfach mal sagen: das nehme ich, das, das und das. Insgesamt waren es dann 11 Kilo Kleidung und Schuhe, die wir eingekauft hatten. Abends spazierten wir noch gemütlich durch Dublin. Franzi war müde und ging ins Hotel, ich besuchte noch Brian im Peadar Kearney’s und er freute sich sehr, mich zu sehen, so wie ich mich auf ihn gefreut hatte. Und gleich wußte ich auch wieder, was ich an Irland so mochte. Im Pub wurde man sofort angequatscht und kam ins Gespräch. Die Leute hatten gute Laune und feierten.

Am nächsten Morgen gings mit dem Bus zum Flughafen und dann auch wieder Richtung Heimat. Ein schönes Wochenende.

eadar Kearney’s