Wordpress Themes

Mai 2009


Ausflug nach Galway

Eintrag vom 30.05.2009
Thema: Unterwegs im Land

Heute ging es mit dem Auto rüber zur Westküste, nach Galway. Die Stadt der Gaukler und Künstler.


in Dublin City

Eintrag vom 29.05.2009
Thema: Allgemeines

Abends sind wir dann noch nach Dublin rein, haben gemütlich in einem Pub in der Temple Bar ein Bier getrunken und die Nachtschwärmer beobachtet. Auf dem Weg von Howth nach Dublin noch eine interessante Entdeckung in der DART:

Kill Barack?

Kill Barack?


Ausflug nach Howth mit Franzi und Anke

Eintrag vom 29.05.2009
Thema: Dublin, Freizeit-Aktivitäten

Gestern habe ich endlich Besuch von Franzi und Anke bekommen und mich sehr gefreut, Franzi endlich wiederzusehen.

Heute haben wir uns dann Howth angesehen, etwas verlaufen dabei und danach sind wir noch nach Dublin rein.


Danke für den Fisch!

Eintrag vom 25.05.2009
Thema: Allgemeines

Dieser Eintrag wird komisch: Heute ist World-Towel-Day und alle Froods wissen genau, was das bedeutet. Für alle anderen: www.towelday.org. Und so kommt es, dass ich heute den ganzen Tag mit einem Handtuch durch die Gegend gerannt bin. Ja, hier auf den Inseln pflegt man halt eine gewisse Exzentrik. Außerdem hab es beim Einkaufen geregnet und somit gab es gleich eine praktische Einsatzmöglichkeit – das Handtuch überm Kopf. Ich sage Euch, es ist immer gut ein Handtuch dabei zu haben!

Das ganze galt dem Gedenken an Douglas Adams, dem Schöpfer von „The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“. Douglas gehört für mich neben Terry Pretchet und Neil Gaiman zu den 3 besten britischen Autoren des letzten Jahrhunderts. Andere gehen in ihrer Verehrung noch weiter: Im Blog von Mathias beschreibt er, wie er von Rügen bis zum Grab von Douglas Adams in Großbritannien per Anhalter gereist ist. Natürlich nur im Morgenmantel, so wie der Held der „Anhalter“-Romane auch. Und dann, am Ziel seiner Reise, begegnet ihm am Grab dieses geheimnisvolle Mädchen. Ganz wie im Roman. Das Leben schreibt halt die besten Geschichten.

sn203011


Leinster!

Eintrag vom 23.05.2009
Thema: Allgemeines, Dublin

Heute hatte ich einen richtig schönen Abend mit Tina. Mit ihr habe ich in Berlin von 2001 bis 2004 zusammen in einer WG gewohnt, danach hatten wir uns aber aus den Augen verloren. Jedenfalls kam raus, das Tina schon seit einiger Zeit in Dublin lebt und jetzt haben wir endlich wieder Kontakt. Im Long Stone (nettes Pub mit Freisitzfläche) haben wir viel über die alten Zeiten geredet und was so aus den Leuten geworden und in der Zwischenzeit alles passiert ist. Sehr schön. Danke Tina und ich freue mich drauf, wenn wir uns wieder sehen.

Danach war ich noch im Cassidy’s, wo Brian wieder spielte, diesmal besonders laut und fröhlich, weil ja Leinster heute Rugby-Meister geworden ist. Danach folgte noch eine kleine Odysee mit zwei US-Amerikanern durch Dublin, die für mich schließlich im Nightlink (Nachtbus) endete. Da wäre ich beinahe eingeschlafen (es waren dann doch schon einige Pints an diesem Abend), aber eine kleine Schlägerei zwischen einer betrunkenen Irin und einem völlig harmlosen Passagier hat die Müdigkeit kurzzeitig vertrieben.

Und wir haben jetzt ein Harp-Pintglas mehr in der Sammlung. 😉


Simpsons Pub Quiz

Eintrag vom 23.05.2009
Thema: Dublin, Freizeit-Aktivitäten

Achso, und eine ganz wichtige Termin-Ankündigung (zumindest für mich) habe ich gestern auf der Toilette des Twisted Pepper entdeckt:

Am 10. Juni findet im Bernard Shaw ein Pub-Quiz statt, welches sich nur um die Simpsons dreht. Startgebühr für einen Vierer-Tisch sind 20 Euro. Los gehts um 19:30.

bartsimpsonwhite


Comedy Ireland, Thomas Reids

Eintrag vom 22.05.2009
Thema: Dublin, Freizeit-Aktivitäten

Heute waren wir mal wieder bei Comedy Ireland und haben uns da mit Oli getroffen. Es war ein sehr lustiger, unterhaltsamer Abend. Aber zuerst haben wir mal 45 Minuten auf den Bus gewartet, in der Zeit hätte drei mal die Linie 41C hier vorbeikommen sollen, tat sie aber offensichtlich nicht. Naja, Dublin Bus halt. Da aber die Show genauso viel Verspäterung wie der Bus hatte, waren wir kurz vor Beginn da, perfektes Timing.

Host und MC war wieder Aiden Killian, als Comedians waren Kevin Goldsmith (the Cork guy), Nahm Marron, Rory O’Hanlon und Fred Cooke anwesend. Der Erlös des Abends (+ Verlosung) ging an eine Brustkrebs-Stiftung.

Danach gings noch ins Thomas Reids, wo wir von Brian mit Handschlag begrüßt wurden. Nett. Das Pub selber ist sehr groß und sehr touristenorientiert. Das tat der Stimmung keinen Abbruch, aber es ist jetzt nicht die irischste aller Kneipen. Und vom philosophischen Vermächtnis des Thomas Reid hat man auch recht wenig mitbekommen. Dafür haben wir jetzt zwei neue Pint-Gläser. 😉


Wahlen

Eintrag vom 21.05.2009
Thema: Allgemeines

In Irland wird Anfang Juni gewählt, lokale Wahlen und Europawahlen. Der Wahlkampf ist hier echt öde, es hängen nur Plakate mit den Kandidaten, null politische Aussage, warum genau man die jetzt wählen sollte oder welche politische Agenda da dranhängt. Da ist deutsche Politik echt spannend dagegen.

Ich selber habe heute per Briefwahl an den Wahlen zum Europäischen Parlament teilgenommen. Um als im Ausland lebender Deutscher (dauerhaft abgemeldet, kein Wohnsitz in Deutschland) an den Bundestagswahlen bzw. Europawahlen teilnehmen zu können, muss man einen Antrag auf Eintrag in das Wählerverzeichnis stellen. Auf der Homepage des Bundeswahlleiters ist das ganz gut erklärt. Der Antrag geht an die Gemeindeverwaltung des letzten Wohnsitzes.

So kamen meine Briefwahlunterlagen auch ganz schnell hier her. Lustig fand ich, dass man das FBI wählen kann (siehe Foto). Und Hinweisen möchte ich auch mal wieder auf eine meiner Lieblingsparteien, die Piratenpartei. Ich selber wähle strategisch (sprich nur Parteien, die wirklich reinkommen werden), aber möchte trotzdem etwas für diese Mini-Partei mit ihrem herrlichen Slogan „Klarmachen zum ändern!“ werben.


Angels and Demons

Eintrag vom 20.05.2009
Thema: Freizeit-Aktivitäten

Zur Zeit kommt ja die katholische Kirche hier in Irland nicht so gut weg, der Abschlußbericht über die systematische Mißhandlung von Jungen und Mädchen in den Erziehungsheimen der Kirche in den letzten 30 Jahren wurde diese Woche veröffentlicht. Vor allem vorm Hintergrund der unsäglichen Äußerungen des Bischof Mixa werfen die aktuellen Ergebnisse ein bezeichnendes Bild auf die Kirche. Dies ist kein Angriff von mir gegen Menschen katholischen Glaubens. Diesen respektiere ich. Allerdings bin ich der Meinung, dass die katholische Kirche als Organisation und die von ihr geförderte Verblendung von Menschen für mehr Leid, Gewalt, Tod und Unrecht in den letzten 1.000 Jahren verantwortlich ist als der aufgeklärte Humanismus der Atheisten oder Agnostiker.

Anyway. Eigentlich geht es um den Angels and Demons, die Verfilmung von Dan Browns gleichnamigen Buch. Um es kurz zu machen: Der Film ist gut. Ich hatte wesentlich weniger erwartet. Eine spannende und packende Erzählweise, ein Ende welches überraschend ist und viel Action. Kleine Fehler und Unstimmigkeiten vergibt man genauso gern wie die großen (Antimaterie?). Das ist halt Hollywood. Wer Anspruch möchte, ist in Programmkinos sowieso besser aufgehoben.

Hier noch meine Top3 der doofsten Fehler im Film:

  1. die Bombe in die Luft zu bringen, würde ihren Effekt noch erhöhen. So werden Atombomben z. B. ca. 1000 Meter über dem Boden gezündet. Ein Helikopter kann max 6000 Meter hoch steigen.
  2. nach dem Mord auf dem Petersplatz hat der Hauptdarsteller erstmal genug Zeit, sich in Ruhe zu waschen und umzuziehen. So gegen halb fällt ihm dann ein, dass ja in 30 Minuten wieder jemand stirbt und dass er jetzt doch mal schnell Zugang zum Archiv des Vatikan braucht
  3. in der Endszene fällt das glühend heiße Eisen auf den Teppich und es entsteht nicht mal ein Brandfleck auf dem Teppich

Pirates!

Eintrag vom 19.05.2009
Thema: Allgemeines

Ok, ok, die Piraterie an sich hat in letzter Zeit nicht den besten öffentlichen Ruf. Aber insgesamt gesehen sind Piraten einfach mal cool. Wenig bekannt ist, dass Piraten auch Vorreiter einer streng demokratischen Gruppenorganisation war. Dieser Artikel ist dazu sehr lesenswert.

Jedenfalls, um zum eigentlichen Grund meines Postings zu kommen, hier mein neues, selbstgestaltetes T-Shirt:

sn202966

It's human to err. - It's pirate to arrrh!


Nächste Seite »