Wordpress Themes

Unterwegs im Land



Wicklow Mountains

Eintrag vom 18.09.2009
Thema: Unterwegs im Land, Wicklow

Mit Daniel habe ich heute noch einen Ausflug in die Wicklow Mountains gemacht, wir waren ein paar Stunden wandern im Wald und auf dem Rückweg haben wir noch lecker gegessen.


Ausflug nach Galway

Eintrag vom 30.05.2009
Thema: Unterwegs im Land

Heute ging es mit dem Auto rüber zur Westküste, nach Galway. Die Stadt der Gaukler und Künstler.


Kilkenny und Glendalough

Eintrag vom 17.05.2009
Thema: Freizeit-Aktivitäten, Unterwegs im Land

Mit Brigitte, Uta, Julie und ihrer Freundin Kristel haben wir eine Bustour nach Kilkenny gemacht. Gebucht hatten wir über Paddy Waggons, die haben viele interessante Touren im Angebot.

Zuerst ging es nach Glendalough, da war ich ja Ende letzten Jahres schonmal. Ein sehr schönes Ausflugsziel, hier lohnt es sich im Sommer sicher auch mal ein Wochenende zu verbringen.

Dann ging es weiter nach Kilkenny. Die Stadt war eher enttäuschend, da hatte ich mir mehr erhofft. Es gibt das Schloß und eine überteuerte Haupttouristenstraße, das wars. Man könnte halt noch die Kilkenny-Brauerei anschauen, die deutlich älter als Guinness ist (aber genau wie Bulmers auch zur Guinness-Gruppe gehört).

Wir haben dann am Ende der Touri-Zone noch einige nette Seitenstraßen und Kirchen entdeckt und einen sehr leckeren Fast-Food-Tempel (Supermacs, 100% Irish). Da habe ic mir einen Veggie-Burger gegönnt und später noch einen heißen Blaubeeren-Muffin mit Vanilleeis drin. Mmmmh.

Insgesamt war der Ausflug nett, man hat was gesehen. Aber die paar Stunden in Kilkenny haben auch gereicht.


Glendalough

Eintrag vom 29.11.2008
Thema: Unterwegs im Land

Tagesausflug nach Glendalough („Tal der zwei Seen“) in den Wicklow Mountains.  Ohne viel Worte hier die Fotos:


Newgrange

Eintrag vom 26.11.2008
Thema: Unterwegs im Land

Ein wirklich beeindruckender Ort.  Newgrange ist ein riesiges und über 5000 Jahre altes Hügelgrab, wie es viele hier in Irland gibt. Über tausende Jahre war das Grab verschüttet und ist deshalb noch so gut erhalten (heute von komplett freigelegt, an vielen Stellen im Orginalzustand und an manchen Stellen rekonstruiert). Die Analge wurde 500 Jahre vor den Pyramiden, 1000 Jahre vor Stonehenge erbaut. Sie ist bis heute komplett regendicht. Wenn man das mit heutigen Baustandards in Irland vergleicht, dann gewinnt man den Eindruck, irgendwas ist schiefgelaufen in den letzten 5000 Jahren.

Das Grab ist genauf die Wintersonnenwende am 21. Dezember ausgerichtet, dann trifft einer schmaler Sonnenstrahl genau auf den Boden im inneren Zentrum des Grabes (22 Meter vom Eingang, ca. 2 Meter höher als der Eingang). Ein wirkliches Schauspiel.

Als ich wieder rauskam (man muss auf den Bus zum Visistor Center) warten, fing es an zu regnen. Danach sah man einen Regenbogen der sich komplett übers Grab spannte. Wow!